Phoenix Interstellar
Runter scrollen
Kategorien
//Q&A: Anvil Valkyrie

Q&A: Anvil Valkyrie

Nach dem Launch der Valkyrie von Anvil Aerospace haben wir Eure Fragen an unsere Designer weitergeleitet, um Euch nun weitere Informationen über den kürzlich vorgestellten Truppentransporter zu geben. Ein besonderer Dank geht dabei an John Crewe und Todd Papy für die Beantwortung dieser Fragen.

Wenn die Valkyrie  keine Fracht aufnehmen kann, wie sollen die Spieler dann Vorräte (Munition, Lebensmittel) oder Waffen (Mörser, Panzerabwehrwaffen oder Railguns) an die Front transportieren?

Der Zweck der Valkyrie ist es, Truppen und ein Fahrzeug zu einem Ort zu transportieren, beides abzusetzen und die Marines dabei mit Bordwaffen zu unterstützen. Es ist daher ein Dropship/Gunship und weniger ein Schiff, das Nachschub an die Front bringt. Während einige Dropships einfach ihre Mannschaft absetzen, ist die Valkyrie so ausgerüstet, dass sie auch während der Operation Unterstützung beim Absetzen und Aufnahmen der Marines bieten kann. Die Truppen an Bord haben einen Waffenrack pro Sitzplatz sowie Stauräume für zusätzliche Gegenstände, sofern sie die Besatzung nicht nutzt. Diese Kombination aus Truppen, FPS-Waffenracks, dem Absetzen von Fahrzeugen und der Fähigkeit, enge Unterstützung zu leisten, macht die Valkyrie zu einem starken Schiff, wenn es darum geht, direkt auf einer Planetenoberfläche zu operieren.

valkyrie-anvil-aerospace

Was können wir für das Dropship-Gameplay erwarten? Könnt Ihr Beispiele für Missionen oder Aufträge nennen, die dieses Schiff ausführen könnte, ohne dass man gleichzeitig mehr als zehn Freunde im Spiel haben muss?

Das ideale Gameplay für dieses Schiff besteht darin, Freunde in Kampfzonen abzusetzen. Aber  natürlich hat nicht jeder diese Menge an Freunden, die jederzeit verfügbar und online sind. Typische Gameplay-Missionen für Solo-Spieler- oder Einsätze mit weniger verfügbaren Spielern könnten demnach sein, NPCs für eine Kampfmission anzuheuern und sie dann ins Kampfgeschehen zu bringen oder NPCs aus Kampf-Situationen herauszuholen,  die möglicherweise nicht nach Plan verlaufen sind. In seinem Kern ist dieses Schiff für den Transport von Personen und ein Fahrzeug von A nach B ausgelegt, so dass sich die Missionen um dieses grundlegende Konzept drehen, während Ort, Dauer und Gefahr der Situation variieren.

Wie kann man das Schiff noch einsetzen, wenn es gerade keine Truppen transportiert? Wird es dann Reihen von leeren Sitzen durch die Gegend fliegen, die nur Platz wegnehmen oder kann dieser Platz auch umgewidmet werden, damit das Schiff zum Beispiel besser in eine Gunship-Rolle passt oder gibt es vielleicht sogar noch andere Möglichkeiten?

Das Schiff verfügt über keine modularen Räume, die vom Besitzer ausgewechselt werden können, und es gibt aktuell auch keine Pläne diesbezüglich.

Gibt es einen Stauraum für Waffen, wie zum Beispiel Waffen-Racks?

Jeder der 20 Sitze hat einen Waffen-Rack für eine einzelne Primärwaffe bis Größe 4 (S4), zum Beispiel für ein Arrowhead Scharfschützengewehr. Diese Racks befinden sich neben den Schließfächern an der Rückwand des Innenraums.

Passt die Valkyrie in eine Idris, Polaris oder Javelin?

Sie passt in keines der genannten Schiffe. Sie ist zu hoch und zu breit für die Idris. Sie ist zu lang und zu breit, um auf das Landedeck der Javelin zu passen, und sie ist in jeder Dimension zu groß für die Polaris.

valkyrie-anvil-aerospace-inflight

Mit welchem System bleibt das Schiff schwebend an Ort und Stelle in der Luft während einer Operation? Steckt dahinter derselbe Mechanismus, mit dem auf den Schiffen Frachteinheiten festgehalten werden?  Nicht bei jeder Mission geht es schließlich darum, Männer in den Kampf zu schicken – manchmal bringt man ja nur Munition, Treibstoff, Lebensmittel, Medizin, Ausrüstung etc.

Von Anfang an wollten wir, dass der hintere Bereich nur für Fahrzeuge und nicht für die Lagerung von Gütern genutzt wird. Technisch gesehen benötigen wir deshalb kein Ladegitter, um ein Fahrzeug an Ort und Stelle zu halten. Im Spiel benötigen wir immer die „Magnetladungs-Grids“, um Ladung sicher auf Schiffen zu lagern. Die Valkyrie hat diese Funktionalität aber nicht. Wir sind noch dabei, die fiktiven Gründe für die Ingame-Unterschiede zwischen der Sicherung von Ladung und Fahrzeugen herauszuarbeiten.

Werden die Waffen an den Seitentüren noch weiter in die  Mitte der Türen bewegt, um so eine bessere Bewegungsfreiheit zu ermöglichen?

Derzeit überprüfen wir die aktuelle Position und ob wir die Waffen vielleicht weiter nach vorne verlagern. Der Eingang soll aber auf jeden Fall so breit sein, dass immer noch zwei Soldaten nebeneinander aussteigen können. Je weiter der Waffenarm herausreicht, umso mehr blockiert er aber den Ausgang. Es war eine bewusste Designentscheidung, die Waffen auf dieser speziellen Seite zu haben. Sie decken damit keine vollen 180-Grad ab. Dies übernehmen die ferngesteuerten Flügel-Turrets. Darüber hinaus sind die Türkanonen die erste Implementierung von bemannten Geschütztürmen. Wir arbeiten daran, dass sich der Schütze künftig besser bewegen kann und seine Blickrichtung zudem unabhängig vom Zielpunkt die Waffe wird.

Bietet der Innenraum Platz, um mehrere Fahrzeuge zu spawnen odr ist dort nur  Platz für ein Fahrzeug?

Offiziell liegt die Kapazität bei einem Fahrzeug. Man kann daher auch nur ein Fahrzeug im Innenraum spawnen.  Wurden jedoch im Lauf des Spiels mehrere Fahrzeuge ins Schiff eingeladen, so bleibem sie auch nach dem Ausloggen persistent vorhanden.

Ist die Leiter zum oberen Habitat des Schiffes direkt mit der Roverbucht verbunden? Was geschieht auf Planeten ohne Atmosphäre oder mit giftigen / korrosiven Atmosphären? Werden wir im Bett ersticken?

Die Leiterluke und der obere Bereich sind zur Rover Bay hin offen. Das heißt, wenn Ihr die Türen öffnet, sind die Quartiere mit der Außenwelt verbunden. Dies ist eine bewusste Designentscheidung. Das Schiff ist für den Einsatz auf Planeten mit atembarer Atmosphäre gedacht. Der Mannschaftsraum ist daher darauf ausgelegt, es der Besatzung bequem zu machen, wenn sie auf die Rückkehr der Truppen warten muss. Natürlich, wenn Ihr unterwegs seid und in eine gefährliche Atmosphäre geratet, dann könnt Ihr Euch im Voraus Euren Raumanzug anziehen, um Verletzungen zu vermeiden.

Kann das  Schiff auch für Boarding-Einsätze im Weltraum eingesetzt werden?

Obwohl das Schiff zwar für das Absetzen von Truppen in  atembaren Umgebungen ausgelegt ist, gibt es keinen Grund, warum die Valkyrie nicht auch für Boarding im Weltraum genutzt werden sollte, vorausgesetzt natürlich, die Truppen sind entsprechend für EVA ausgerüstet.

Valkyrie_Blue_Drop

Der Werbespot für die Anvil Valkyrie nennt sie ein “Mehrrollenschiff”. Wie wird die Mulirolle der Valkyrie verstanden?

Die Valkyrie ist in der Lage, 20 Marines plus ein Fahrzeug abzusetzen. Für die direkte Unterstützung währenddessen, verfügt sie über eine ausreichend hohe Waffenkraft. Wie im Trailer erwähnt, verwischt jedoch die Grenze zwischen Dropship und Gunship.

Reale  Dropship-Konzepte wie der Blackhawk oder der Huey bieten eine sehr gute Sicht unter den Füßen des Piloten, so dass sie sehen können, wo sie landen. Die Valkyrie bietet keine Sicht direkt hinab auf den Untergrund. Wird das Schiff mit einer Art Kamera oder etwas ähnlichem ausgestattet sein, das dem Piloten hilft, sicher  zu landen?

Es gibt ein Fenster unter dem Sitz des Piloten, um die Sicht nach unten unter das Schiff zu ermöglichen. Allerdings gibt es Einschränkungen durch die Bewegung des Ingame-Charakters. Hieraus resultieren wiederum Grenzen, wie weit man sich umschauen kann im direkten Vergleich zur Realität.  Wir wissen, dass viele gern eine externe Kamera hätten, ohne in die Third-Person-Perspektive des Schiffes umschalten zu müssen. Aktuell suchen wir nach Möglichkeiten, dies umzusetzen.

Wird die Valkyrie ein medizinisches Modul für Combat Search and Rescue (CSAR) erhalten?

Während das Konzept entstand, untersuchten wir mögliche Varianten der Valkyrie und CSAR war eine der beliebtesten Optionen. Letztendlich haben wir uns aber dafür entschieden, nur ein Schiff aus der Konzeptphase heraus zu erstellen, ohne weitere Modularität. Künftige Schiffe werden hingegen wahrscheinlich viele Varianten haben. Dieses mal gibt es aber keine Pläne dafür.

 

Übersetzt von Brubacker, Quelle (EN).

Alle Angaben ohne Gewähr.

  • 0 Comment

Gerade ingame

TSStatus
Star Citizen®, Roberts Space Industies® and Cloud Imperium ® are registered trademarks of Cloud Imperium Rights LLC

© Phoenix Interstellar 2015-2019 | Datenschutzerklärung | Impressum

Star Citizen®, Roberts Space Industies® and Cloud Imperium ® are registered trademarks of Cloud Imperium Rights LLC

V0-T0I521-M194 — 5. Nov 2018 @ 20:28

Schließen