Phoenix Interstellar
Runter scrollen
Kategorien
//Truckstops in Star Citizen

Truckstops in Star Citizen

“Ich frage mich ernsthaft, ob der Weltraum mehr Sterne oder mehr R&R-Truckstops hat.”
– Esen Landari

Es ist unglaublich, dass sich Rest & Relax (dt. “Rasten und Entspannen”) in weniger als fünfzig Jahren von einer einzigen Station in Baker zu dem sternenumspannenden Imperium entwickelt hat, das es heute ist. Fast überall hin können Schiffe fliegen, denn, R&R, wie es gemeinhin genannt wird, bietet Piloten die Möglichkeit zum Tanken und Nachschub oder einfach nur zum Ausruhen und Entspannen. Dank seiner breiten Palette an Annehmlichkeiten und seinem zuverlässigen Service ist R&R so allgegenwärtig wie der Quantenantrieb und eine tragende Säule des modernen Lebens.

Während ihres Studiums schrieb die berühmte Ökonomin Sally Hemsall ein Papier, das den direkten Zusammenhang zwischen der wirtschaftlichen Gesundheit eines Systems und der Menge an Kaffee, die an den Rest & Relax-Stationen konsumiert wird, annimmt. Der bekannte Humanist Gore Nikori sagte einmal, dass der Besuch eines R&R so nahe an einer universellen Erfahrung ist, wie sie heute unter den Menschen zu finden ist. Als der Ingenieur Johann Alejandre und der Spediteurin Kelley’Teak’ Sabatino den ersten Rest & Relax bauten, ahnten sie nicht, welchen Einfluss ihr Unternehmen in der UEE haben würde.

Rest & Relax Truckstop

Rest & Relax Truckstop

Mythische Anfänge

Die Geschichte von Rest & Relax beginnt damit, dass der ehrgeizige Ingenieur Johann Alejandre einem Investor ein gewagtes Geschäft vorschlägt – er würde eine stillgelegte Tankstelle in der Hälfte der Zeit in ein aktives Tanklager umwandeln, wie es der Bau einer neuen, aber in der gleichen Qualität, kosten würde. Wenn Alejandre’s Arbeit nicht seinen Worten entsprach, dann wären die Upgrades für die Station kostenlos. Sein Gambit (Schachzug) hat funktioniert. Der Investor kaufte eine heruntergekommene wissenschaftliche Station in Baker, und das Team von Alejandre begann bald damit, seine innovativen Bautechniken in die Praxis umzusetzen und verwandelte die Station in eine weitläufige Raststätte für Schlepper.

Ein paar Wochen nach dem Projekt traf Alejandre eine dreiste Spediteurin aus Baker namens Kelley ‘Teak’ Sabatino. Er bemerkte schnell, dass ihr Versandunternehmen nie zu spät gelieferte, und Sabatino konnte punkten, als ein anderes Unternehmen eine kritische Lieferung innerhalb des Systems verlor, die seinen Zeitplan und sein Budget ernsthaft in Gefahr brachte. Als sie die Nachricht hörte, schickte sie eine Terrapin, lokalisierte das verlorene Schiff und schickte sogar Reparaturdienste, um die Ankunft an der Station zu beschleunigen. Alejandre war erstaunt über ihre Hingabe. Als die Bauarbeiten abgeschlossen waren, war Sabatino damit beauftragt, die meisten Transporte zur Station abzuwickeln.

Alejandre’s Team hat die erste Rest & Relax Station schneller und günstiger fertig gestellt, als er es vorhergesagt hatte. Dies erlaubte ihm, eine Vertragsklausel auszuüben und sich anstelle der Bezahlung seiner Leistungen an der Gesellschaft zu beteiligen. Als offizieller Eigentümer entschied er sich zunächst, das Transportunternehmen Sabatino aufzukaufen und in seine Infrastruktur zu integrieren. Sabatino nahm das Angebot erst an, nachdem ihr eine Beteiligung an dem Unternehmen angeboten wurde, was eine der bedeutendsten Geschäftsbeziehungen des letzten Jahrhunderts festigte.

Während Alejandre und Sabatino zu Branchenikonen geworden sind, ist ihr Geschäftspartner, der das Kapital für das Projekt bereitgestellt hat, relativ unbekannt geblieben. In jüngster Zeit hat sich jedoch gezeigt, dass der Erfolg von R&R diesem Investor mehr zu verdanken hat als bisher angenommen.

Der geheime Partner

Rest & Relax gäbe es nicht, wenn nicht Mahir Eriksen, der zunächst ungenannte Investor, der die veraltete wissenschaftliche Station kaufte, die die erste R&R wurde. Eriksen hatte bereits eine lange und bemerkenswerte Karriere, als Alejandre mit diesem mutigen Angebot auf ihn zukam. Eriksens Anwälte entwarfen den ersten Vertrag, der zwei Klauseln enthielt, die sich als vorausschauend erwiesen. Eine war die Option, die es Alejandre erlaubte, sich an dem Unternehmen zu beteiligen, und die andere sah vor, dass Eriksens Beteiligung ein Geheimnis bleiben sollte.

Chung Kristoffs “The Secret History of Rest & Relax” enthüllte Eriksens Engagement im Unternehmen nach jahrelanger Recherche und Interviews. In dem Buch behauptet Kristoff, Eriksen wolle sich in das Tagesgeschäft eines Unternehmens einmischen, aber die intensive öffentliche Kritik, die oft damit einherging, vermeiden. Jahrelang sah er müde zu, wie andere seine Investitionen vergeudeten und glaubte, er könne es besser machen. Aber sein unglaublicher Geschäftssinn konnte nur von seinem Wunsch übertroffen werden, sich aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Selbst als einer der erfolgreichsten Investoren des Imperiums war Eriksens Name außerhalb bestimmter, gut vernetzter Kreise nahezu unbekannt.

Mit seiner Anonymität war Eriksen die treibende Kraft hinter vielen der ersten Entscheidungen des Unternehmens. Er wählte die alte wissenschaftliche Station als diejenige aus, die renoviert werden sollte. Er dachte, dass seine Position ideal sein würde, dank der Schlepper, die ständig durch Baker nach Xenia strömen, einem riesigen Covalex-Schifffahrtszentrum, und der Nähe von zwei großen Sprungpunkten in den Xi’an-Raum. Eriksen wird sogar dafür belohnt, dass er Alejandre empfohlen hat, Sabatino für seine Bauarbeiten zu engagieren, da er wusste, dass eine gut gebaute Station wertlos war, wenn sie nicht ordnungsgemäß versorgt wurde. Er ging auch voran und kaufte, ohne es Alejandre zu wissen, eine zweite Station, während die erste noch im Bau war. Er hatte die Fortschritte gesehen und wollte sicherstellen, dass die talentierte Crew ein zweites Projekt in Angriff nehmen konnte.

Man sagt, ohne Erikson hätten Alejandre und Sabatino einen guten Truckstop bauen können, aber unter Eriksons Führung konnten sie ein Imperium aufbauen.

Beschleunigte Expansion

Baker’s erste Rest & Relax Station war sofort erfolgreich und wurde schnell zum One-Stop-Shop für Spediteure. Die Anlage war modern, gut gestaltet und verfügte über eine Vielzahl von Lebensmittelmöglichkeiten, Annehmlichkeiten und Versorgungsläden. Wenige Leute hätten gedacht, dass ein altes, druckloses Wrack das Fundament war. Zwei weitere Stationen in Baker wurden in rascher Folge eröffnet, wobei Eriksen in benachbarte Systeme expandieren wollte. Dies veranlasste Sabatino, Stationen in jedem System innerhalb der ‘Terra Loop’ vorzuschlagen, ein Begriff, der von Schleppern verwendet wird, um eine Reihe von großen Sprungpunkten zu beschreiben, die Baker, Kiel, Hadrian, Terra, Tayac, Goss und Osiris verbinden.

Eriksen liebte den Ehrgeiz, stieß aber auf ein großes Problem. Es gab nicht genug alte Stationen. Eriksen bat Alejandre, eine Lösung zu entwickeln, und das Ergebnis war die Standard-Station Rest & Relax, die jetzt im ganzen Universum zu sehen ist. Unter Berücksichtigung der fortschrittlichen Techniken, die er entwickelt hatte, teilte der Entwurf die Station in Standardteile auf, die alle leicht zu versenden und zu montieren waren. Sie können auch auf vielfältige Weise zusammengesetzt werden, um den Innenausbau abwechslungsreich zu gestalten. Eine der alten Stationen, die Eriksen gekauft hatte, wurde zu einem Fertigungszentrum umgebaut und bald auf die Produktion von Stationsteilen umgestellt. Die Massenproduktion dieser Stücke trieb die rasante Expansion von Rest & Relax durch den Terra Loop und schließlich durch das Imperium voran. Im Zuge der Expansion des Unternehmens kamen zusätzliche Produktionsanlagen hinzu, um mit der Nachfrage Schritt zu halten und die Lieferzeiten zu verkürzen.

Das expandierende Rest & Relax-Imperium zwang Sabatino, die Logistik der Versorgung aller Stationen ständig zu verfeinern. Ihre enorme Größe bedeutete, dass es viel Platz zum Füllen und Pflegen gab. Zunächst wollte Eriksen die Stationen vertikal mit Geschäften mit offiziellen R&R-Produkten und Themenrestaurants integrieren. Sabatino hat die Idee schnell abgelehnt und gezeigt, dass die Logistik die Vorteile überwiegen würde. Sie argumentierte zu Recht, dass der hervorragende Ruf von R&R bei Spediteuren dazu führte, dass Unternehmen Flächen in ihren Stationen mieten wollten. Dies stellte nicht nur die Pflicht dar, die Regale in einem anderen Lager zu halten, sondern ermöglichte es jeder R&R-Station, ihren eigenen Charakter zu entwickeln und das System, das sie bediente, besser widerzuspiegeln. Heute kann jede Station jede mögliche Kombination von einem Dutzend Geschäften präsentieren, die auf alles von stilvollen Körpermodifikationen bis hin zu frisch gebratenen Fischringen alles bieten. Viele Reisende streiten sich eifrig mit einem darüber, welches System das beste R&R bietet.

“Spediteure gehen gerne zu einem R&R, weil es nicht immer dasselbe ist”, sagte Sabatino der Terra Gazette. “Ich weiß das, weil ich mein ganzes Leben lang ein Spediteur war. Es gibt eine gewisse anödende Monotonie, wenn man durch die Galaxie reist. Deshalb sind unsere Stationen immer etwas anders. Wenn alle unsere Stationen gleich wären, würden die Spediteure sicher mit dem gleichen glasigen Blick durch sie hindurchgehen. Wir wollen sie aus dieser Denkweise herausholen, damit sie sich ein paar Minuten ausruhen und entspannen können.”

Triumphales Triumvirat

Als das erste Rest & Relax in Baker eröffnet wurde, konnte niemand, nicht einmal seine Gründer, voraussagen, dass sich seine Reichweite bald über das ganze Reich erstrecken würde. Das unwahrscheinliche Trio eines erfinderischen Ingenieurs, eines fleißigen Spediteurs und eines zurückgezogenen Unternehmers sorgte für den perfekten Aufwind, der technologische Innovation, tadelloses Timing und die Mittel und die Motivation, dies alles möglich zu machen, miteinander verband.

Auch mit all jenen Vorteilen wäre es dem Unternehmen nicht gelungen, wenn es keine Transporteure und Alltagsreisende geben würde, die zu ihren Stationen strömten. Branchenanalysten wetteten weiter gegen das Unternehmen und waren überzeugt, dass es im gesättigten Markt keinen Platz dafür gibt. Doch Rest & Relax hat bewiesen, dass eine alte Idee mit einem neuen Spin auf ein bisher unbekanntes Niveau gehoben werden kann.

Übersetzt von Tacryll, Quelle (EN).

Alle Angaben ohne Gewähr.

  • 0 Comment

Gerade ingame

TSStatus
Star Citizen®, Roberts Space Industies® and Cloud Imperium ® are registered trademarks of Cloud Imperium Rights LLC

© Phoenix Interstellar 2015-2019 | Datenschutzerklärung | Impressum

Star Citizen®, Roberts Space Industies® and Cloud Imperium ® are registered trademarks of Cloud Imperium Rights LLC

V2-T0I521-M194 — 19. Aug 2018 @ 22:43

Schließen