Phoenix Interstellar
Runter scrollen
Schlagwörter
//Ders Void

Ders Void

Schlagwörter :

Diese Woche möchten wir euch einen Meister der PHII-Verwaltungsabteilung vorstellen. Vielen Dank Tim aka Ders Void, dass du dich unseren Interviewfragen bereitwillig stellst.

Herzlichen Glückwunsch, nachträglich, zu deiner Beförderung zum Meister, Tim!
Wer bist du und was machst du im Real Life?

Dankeschön! Ich bin 22 Jahre alt und lebe seit einem Jahr in Münster (Westf.). Schon von Anfang an habe ich mich in die Stadt verliebt, die schöne Innenstadt und die eher ländliche Umgebung sind einfach wunderschön…

Zieht es dich aufs Land?

Mein Traum ist es, später einen ehemaligen Bauernhof zu haben, der toll hergerichtet ist. Vielleicht auch mit zwei oder drei Kühen.

Kühe? Du bist also ein ganz aufgeweckter Frühaufsteher! Womit verdienst du aktuell deine Brötchen?

Seit 2015 absolviere ich meinen Vorbereitungsdienst für den gehobenen Dienst in der Bundeszollverwaltung. Momentan bin ich in meinem letzten Praxisabschnitt, in dem es hauptsächlich um den Vollzugsdienst geht. Mein Favorit daraus ist bisher die Kontrolleinheit Verkehrswege (KEV). Autofahren ist für mich einfach eine Passion und was gibt es cooleres als dabei noch ein Blaulicht auf dem Dach zu haben.

Das glaube ich gerne! Ich habe gehört, dass so ein Spaß (Ordnungswidrigkeit) mit einem geringen Bußgeld… okay – lassen wir das. Du hast einen harten Job – und sicherlich ist nicht immer alles wie auf dem Ponyhof… Kuhbauernhof…?

Natürlich ist die Arbeit für die Kollegen dort aber auch sehr fordernd und manchmal etwas gefährlich. Man weiß nie so recht, wer vor einem steht. Abseits der Arbeit teile ich mit meinem Bruder eine Leidenschaft für Audi und leckeres Essen, überhaupt ist mein Bruder ein sehr wichtiger Mensch für mich.

Audi soll ja jetzt auch mit Diesel und so… Falls das mit Audi den Bach runter geht. Was machst du noch gerne?

Die meiste Freizeit verbringe ich wohl tatsächlich am PC, entweder bei uns im TS oder bei meinen anderen Freunden auf dem Multigaming-TS. Mit denen treffe ich mich auch, wie wir es bei PHII tun, ab und an im wahren Leben. Seit einigen Monaten nehme ich an der Grundausbildung im THW teil, zum einem um ein weiteres Hobby zu haben und zum anderen um neue Leute hier in Münster kennen zu lernen. Jedoch muss ich zugeben, dass mich eine Sache momentan viel mehr fesselt, nämlich PHII. Damit beschäftige ich mich auch viel in meiner Freizeit. Zwischendurch finde ich mehr oder weniger regelmäßig die Motivation, trainieren zu gehen. Sport ist aber nicht wirklich mein Steckenpferd…

E-Sport zählt ja auch irgendwie als Sportart… Ich folgere mal… Du bist glücklich, wenn du in deinem Auto durch eine idyllische Landschaft fährst?

Um im Leben glücklich zu sein, brauche ich eigentlich nur mich und mein Auto auf einer freien Autobahn oder schönen Landstraße und natürlich meine Playlist.

Wenn du dich auf der Straße, ob auf Streife oder privat, wohl fühlst, wirst du dann auch ingame der Space-Trucker sein?

Anfangs war ich bei Rusty in der Forschungsabteilung und habe die Zeit dort sehr genossen. Man konnte sehr viel über das Spiel und andere Dinge rundherum lernen. Mittlerweile hat es mich aber doch in die Verwaltung verschlagen.

Eine ausgezeichnete Wahl – hätte von mir sein können… Was machst du dort genau?

Ich habe mich mit der Überarbeitung unserer Clansatzung beschäftigt und gemerkt, dass mir dies auch aufgrund meiner Ausbildung viel Spaß macht. Zwischenzeitlich habe ich die Verwaltung der Stammdaten unserer Mitglieder übernommen und hoffe, auf Dauer eine gute Übersicht zu halten, damit wir “arbeitsfähig” bleiben. Abseits davon wirke ich bei einem noch geheimen Projekt mit, was hoffentlich bald gelingt und allen vorgestellt wird.

“Soon” und NDA… Das kommt mir irgendwie so bekannt vor… – Wie bist du auf Star Citizen aufmerksam geworden?

Star Citizen hatte ich schon immer im Auge, aber dies eher skeptisch. Ich wusste zunächst nicht wirklich etwas mit dem Spiel anzufangen. Man las hier und da immer mal wieder etwas über dieses riesige Projekt. Mein Starter-Paket habe ich mir dann schlussendlich in einem Sale für 37€ gekauft. Meine Freunde haben es damals schon regelmäßig gespielt und ich dachte mir, für 37€ kann man nichts falsch machen. Im Nachhinein bin ich eher traurig, nicht eher ein Backer geworden zu sein. Die Faszination, die Star Citizen jetzt schon vor 3.0 bei mir erzeugt, ist einfach unbeschreiblich.

Ich glaube das geht uns allen so. Aber das Ergebnis zählt. Wie bist du auf Phoenix Interstellar aufmerksam geworden?

Da für mich klar ist, dass Star Citizen mein absolutes Hauptspiel für die Zukunft wird, wollte ich, wie in anderen Spielen vorher schon, einem Clan beitreten. Ganz stumpf über die RSI Seite habe ich dann gesucht und auch PHII gefunden. Nach meiner Bewerbung kam auch schon bald das Gespräch und die Aufnahme in den Clan. Ich hatte mir für den Anfang nur ein paar Bekanntschaften für die Star Citizen Alpha erhofft. Welche großartige Gemeinschaft hinter PHII steht, konnte ich damals noch nicht erahnen. Spätestens seit dem Clantreffen bin ich richtig im PHIIber.

Jetzt vertreiben wir uns also schon mit MERCwürdigen Wortspielen die Zeit bis zum Release…? – Ernsthaft. Welche Perspektive hast du für Star Citizen?

Von Star Citizen erwarte ich nichts geringes als das beste Spiel aller Zeiten.

Och – na dann… Wie stehen die Chancen?

Für mich persönlich und nicht nach Meinung irgendwelcher Magazine bin ich da äußerst zuversichtlich. Ich erwarte aber auch mit 3.0 einen deutlichen Fortschritt. Ich kann es kaum erwarten, endlich mit Rustys Truppe auf Erkundungstour zu gehen oder mit Juster unsere Buggys in Kratern zu versenken. Durch die Online-Auslegung erwarte ich mir eine unglaublich lebendige Spielwelt. Ich finde, der Reiz liegt besonders darin, das Fantastische mit seinen Freunden zu entdecken.

Achtung mit 3.0 kommen Versicherungskosten! Daher vorsicht beim CRASHen… – Auf dem Boden einen Buggy und in den unendlichen Weiten des Weltalls?

Als mein Lieblingsschiff würde ich wohl die Drake Herald bezeichnen. Dieses Schiff hat mich von Anfang an durch sein ikonisches und umstrittenes Design fasziniert. Es ist auch eines meiner ersten Schiffe. Aber alle meine anderen Schiffe mag ich genauso gerne. Darunter unter Anderem die MISC Hull-B, die Drake Cutlass Black oder die RSI Constellation Aquilla. Manchmal gucke ich mir Abends noch auf dem Smartphone meinen Hangar an und träume ein bisschen…

Kennen wir alle… Wer versteckt sich nicht mitten in der Nacht mit dem Smartphone unter der Decke? Wie sind deine Prognosen für den Rest des Jahres?

Am meisten freue ich mich erstmal auf 3.0 und darauf, mit allen gemeinsam zu spielen. Gleichzeitig, finde ich, bedeutet dies für uns eine echte Feuerprobe. Endlich werden wir als Clan gemeinsam spielen können – und müssen uns auch gegen andere beweisen. Natürlich haben wir schon die ein oder andere Missionbox oder gemeinsam PUBG oder Fortnite gespielt. Aber 3.0 ist für uns als Star Citizen Clan eine völlig andere Dimension.
Hauptsächlich freue ich mich darauf, aber eine gewisse Unruhe ist mit dabei.
Daneben kann ich es kaum erwarten, viele im Oktober auf der Citizencon wiederzusehen. Karten und Zimmer sind gebucht! Es ist richtig großartig, dass wir wieder so zahlreich vertreten sind. Es wird sicherlich ein wahnsinniges Wochenende!

Yeah! Gut gebrüllt Löwe. Vielen Dank, Tim, für das aufschlussreiche und unterhaltsame Gespräch! See ya!

See you in the ‘verse!

Das Interview führte Tacryll

  • 0 Comment
Schließen