Der Verein ☆ Phoenix Interstellar ★ Star Citizen Clan

Der Verein „Phoenix Interstellar e.V.“ wurde im Juni 2017 gegründet. Es handelt sich hierbei um eine vom Clan losgelöste Organisationsstruktur: Für eine Mitgliedschaft im Clan ist keine Vereinsmitgliedschaft erforderlich, umgekehrt genauso. Clan und Verein teilen die gleichen Wertvorstellungen. Primärer Zweck des eingetragenen Vereins ist die Prävention durch Information insbesondere im Bezug auf das Thema „Mediensucht“!

Was steckt hinter ”Phoenix Interstellar e.V.” und “Star Citizen Clan Phoenix Interstellar”?

Der Phoenix Interstellar e.V. versteht sich als Basis für einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien. Als ein Aspekt dieses gemeinsamen Erlebnisses für Mitglieder und Außenstehende haben wir die Online-Spieler-Gemeinschaft, den Clan, Phoenix Interstellar gegründet.

Im Clan Phoenix Interstellar, der sich in erster Linie mit dem Science Fiction Computerspiel Star Citizen befasst lautet die Devise: die Realität geht immer vor! Im freundschaftlichem Umfeld des Clans fühlen sich Menschen aus den verschiedensten Lebenssituationen und -phasen aufgehoben. Das gemeinsame Hobby, das verantwortungsvoll befolgt wird erstreckt sich hierbei nicht nur auf das gemeinsame “Zocken”, sondern auch auf einen regelmäßigen Austausch außerhalb der Virtualität. Bei regelmäßigen Clantreffen und Veranstaltungen tauschen sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen mit dem Spiel und den modernen Medien aus. Mehr dazu in unserem Credo…

Verein Phoenix Interstellar e.V.1. Vorstand: Sebastian Zelder
2. Vorstand: Sascha Bracharz
Schatzmeister: André Böttcher

“Es ist schön die Gesichter zu
den Nicknamen zu kennen!”

Dangerous Orange, Clanmitglied

Unterschätzt wichtig

Die Ergebnisse der Drogenaffinitätsstudie 2015 zeigen, dass nahezu alle 12- bis 17-jährigen Jugendlichen und 18- bis 25-jährigen jungen Erwachsenen das Internet privat nutzen. Am häufigsten wird das Internet zur Kommunikation genutzt. Es folgen die Unterhaltungs- und Informationsangebote des Internets sowie das Spielen von Computerspielen. 12- bis 17- Jährige nutzen Computerspiele und das Internet  durchschnittlich rund 22 Stunden und 18- bis 25-Jährige durchschnittlich rund 21 Stunden pro Woche. Auf Grundlage der „Compulsive Internet Use Scale“ (CIUS) ist bei 5,8 % der 12- bis 17-jährigen Jugendlichen und 2,8 % der 18- bis 25-jährigen jungen Erwachsenen von einer computerspiel- oder internetbezogenen Störung auszugehen. In der Altersgruppe der 12- bis 17-Jährigen sind die weiblichen Jugendlichen (7,1 %) stärker betroffen als die männlichen Jugendlichen (4,5 %).

Im Vergleich zur Drogenaffinitätsstudie 2011 hat die Verbreitung computerspiel- und internetbezogener Störungen bei männlichen und weiblichen 12- bis 17-jährigen Jugendlichen zugenommen. Außerdem ist der Anteil der Jugendlichen mit einer problematischen Computerspiel- oder Internetnutzung angestiegen. Bei den 18- bis 25-jährigen jungen Erwachsenen hat sich die Verbreitung computerspiel- und internetbezogener Störungen gegenüber 2011 zwar nicht verändert. Aber es ist eine Zunahme der problematischen Computerspiel- oder Internetnutzung zu beobachten.

“Die familiäre Atmosphäre bei PHII
begeistert mich immer wieder aufs Neue!”

RustyStrider, Clanmitglied

Ziele des Vereins

Während andere Vereine, welche sich mit dem Thema “Sucht” beschäftigen, auf Straßen und Plätzen zu finden sind, sind wir dort, wo unsere Zielgruppe ist: im World Wide Web.

“Wir sind da, wo die Gamer sind: online!”
                    Sebastian Zelder, 1. Vorsitzender

Man erreicht uns, auch anonym, über unsere Website und kann über Gamer-Kanäle (z.B. Teamspeak, Telegram, Discord, Skype etc.) mit uns in Kontakt treten. Insbesondere für Betroffene oder Angehörige von Betroffenen ist es oftmals einfacher über die Sucht zu sprechen, wenn die Identität verborgen bleibt. Als gemeinnütziger Verein motivieren wir Hilfesuchende sich dem Alltag zu stellen. Aus unserem Erfahrungsschatz haben wir manche Idee, dennoch ersetzt unser Dialog keine medizinische Beratung. Da wir selbst “vernünftige Gamer” sind befinden wir uns jedoch vermutlich näher an den Hilfesuchenden als mancher Arzt oder Psychologe der kein Gefühl für die virtuelle Welt hat.

Für uns – und Gleichgesinnte – sind das Internet und die s.g. “Neuen Medien” längst Alltag geworden. Daher sind wir da, wo wir gebraucht werden: online.

Geschichte und Zweck des Vereins

Der Verein hat sich im Jahr 2017 gegründet und verfolgt den Zweck Präventions- und Aufklärungsarbeit zu leisten über einen vernünftigen Umgang mit Medien und Videospielen (Smartphone, Computer, Konsole,…) und deren Akzeptanz in der Gesellschaft, sowie die Zusammenführung von Computerbegeisterten Jugendlichen und Erwachsenen jeglicher Nationalität. Dadurch soll der Verein den Menschen die Möglichkeit geben, ihre Interessen miteinander auszuleben und zu erleben.

  1. Aufklärungsarbeit und Prävention zu den Themen Sucht, Jugendschutz und verantwortungsvollem Umgang mit Medien und Videospielen in allen Gesellschaftsbereichen.
  2. Regelmäßige Durchführung eigener Veranstaltungen, bei denen ein Informationsaustausch mit Eltern und Jugendlichen gefördert wird.
  3. Bereitstellung von Informationen zu den Themen Prävention, Sucht und Jugendschutz bei Videospielen.
  4. Förderung einer offenen und unentgeltlichen Online Gemeinschaft mit dem Schwerpunkt Online-Mehrspieler Videospielen.
  5. Unterstützung von Jugendeinrichtungen, Hilfsorganisationen und Veranstaltungen dritter, die den Vereinszweck unterstützen.

Den Verein unterstützen

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf die Unterstützung von Privatpersonen und Firmen angewiesen. Es gibt mehrere Möglichkeiten sich einzubringen:

Leserbrief
Du bist selbst betroffen oder möchtest über einen Freund oder Verwandten anonym berichten? Wir interessieren uns für deine Geschichte!

Passive Mitgliedschaft

Durch eine passive Mitgliedschaft im Verein und den damit verbundenen monatlichen Beitrag unterstützt du unsere Arbeit und zeigst den engagierten Mitgliedern, dass du Ihre Arbeit anerkennst.

Aktive Mitgliedschaft
Der Phoenix Interstellar e.V. bietet vielfältige Möglichkeiten sich aktiv zu engagieren. Welche Fähigkeiten du einbringen kannst und möchtest liegt bei dir. Unterhalte dich mit unserem Vorstand um mehr zu erfahren.

Spenden

Als gemeinnütziger Verein sind wir in der Lage abzugsfähige Spendenbescheinigungen aus zu stellen: dies gilt für Privatpersonen und Firmen gleichermaßen. Weitere Informationen hierzu sind bei unserem Schatzmeister oder einem Steuerberater erhältlich.

Weitere Informationen sind auf der Website des Vereins zu finden.
Das Verhältnis zwischen Verein und Clan ist in der Clansatzung geregelt.

Neuigkeiten