Tamoo ☆ Phoenix Interstellar ★ Star Citizen Clan

Tamoo

Diesen Donnerstag stellen wir euch den Leiter der Logistik-Abteilung vor: Tamoo aka Kai. Vielen Dank, Kai, dass du dir die Zeit genommen hast und ein paar Fragen zu deiner Person beantworten möchtest.

Erzähle uns mal etwas über dich!

Aaalsooo… Vor ca 32 Jahren wurde ich von meinen Eltern Kai genannt und komischerweise hat sich das bis heute nicht geändert. Über die ersten 18 Jahre meines Daseins reden wir mal auch nicht.. Die Zeit wird von meinem RSI-Profilbild (Anm.: „Zensiert“) am besten beschrieben.

…ok, ok, ich Frage dann auch nicht weiter 😉 aber was kam danach?

Es kam ein „Verein“ bei dem durfte ich mit großen Waffen spielen… groß hieß dann ab 155 mm. Naja, am Ende hat das Spielen damit dann doch nicht so viel Spaß gemacht. Es gab zu viele Regeln… und deshalb verließ ich die Bundeswehr nach 23 Monaten wieder.

Wo trieb es dich denn dann hin? Und was machst du aktuell?

Es folgte eine Ausbildung zum Schiffsmechaniker und im Anschluss viel Schule mit dem Abschluss „staatlich geprüfter Techniker für Schiffsbetriebstechnik“ oder kurz und knapp Technischer Wachoffizier.

… das klingt doch sehr gut…

…hat mir dann nur nich‘ viel gebracht! Ich musste mir also eine Alternative suchen. Die nannte sich dann „Surveyor im OGC Bereich“ (Anm.: OGC steht für „Oil Gas and Chemicals“) und prüfen von Verladungen von Schiff in Landtank oder umgekehrt. Als ich dann schon dachte ich werd‘ nie wieder als Besatzungsmitglied auf einem Schiff arbeiten wurde ich zur Übernahme Schiff zu Schiff bei der „Spessart“ gerufen. Dieser Tanker der Bundeswehr suchte gerade einen neuen Technischen Wachoffizier und nach kurzem Gespräch mit dem Kapitän bekam ich die Adresse zum Bewerben. Das ganze hat dann 7 Monate gedauert bis ich dort Anfangen durfte. Aber nun bin ich glücklich im öffentlichen Dienst angestellt und darf wieder mit einem Schiff… ach ne Korrektur… einem „Schwimmenden Gerät“ der Bundeswehr fahren.

Ein netter Werdegang bis du deinen heutigen Beruf gefunden hast! – Wie bist du bei dem beruflichen Drunter und Drüber auf Star Citizen gestoßen?

Ok zuerst einmal, Sascha (aka Metthew Dex), ich hasse dich! – Scherz beiseite. Meine MMO-Karriere startete 2004 mit Star Wars Galaxies. 2006 folgte dann WoW, was ich theoretisch bis heute, mit einigen Unterbrechungen aus beruflichen Gründen, noch spiele. 2014 war ich dort auch noch aktiv als Raidleiter unterwegs. Bevor ich für mich festgestellt habe, dass die WoW- Community sich in eine Richtung verändert hat, die mir nicht mehr gefiel. Während dieser Zeit im April 2014 erzählte mir Sascha zum ersten mal von Star Citizen und einem ganz tollen Clan mit coolen Leuten den er dafür gefunden hatte. Ich war sofort, sagen wir mal, stark interessiert und hab mir in derselben Nacht noch so ziemlich alles reingezogen was ich dazu finden konnte.

Also hat dich Metthew Dex zu Star Citizen gebracht. Was geschah als du dich über das Spiel informiert hattest?

Ganz einfach! Keine 2 Tage später nannte ich eine Connie mein Eigen. Und den ersten Satz über Sascha versteht ihr evtl. wenn ich sage die Connie hat im Laufe der Zeit noch viele Brüder und Schwestern bekommen… – zu viele 🙂

Ja, das kennt der ein oder andere nur zu gut 🙂 – Was erwartest du denn von SC, außer einmal alle Connie Brüder und Schwestern fliegen lassen zu können? 🙂

Ganz einfach den BDSSE (Anm. Best Damn Space Sim Ever) zumindest für die nächsten 40 Jahre!

Das ist kurz und knapp beantwortet, aber es ist auch die Hoffnung vieler anderer Citizens. Wie entdecktest du Phoenix Interstellar?

Auch darauf kann ich wieder kurz und knapp antworten: Gründungsmitglied… Vorstandsmitglied der ersten Stunde… 🙂 Somit bin ich einer der Leute die das Fundament des Clans gelegt haben auf dem ihr heute wandelt.

Ein Urvater von Phoenix, danke an der Stelle das ich dich interviewen darf… 😀

…UND ich muss es einfach loswerden.. Bei der anfänglichen Abstimmung über den Clannamen lautete mein Vorschlag: „Phoenix Interstellar“, aber am Ende gewann der auch nur, weil die letzte Alternative nach einer Telefongesellschaft klang. 😉

Den Namen hast du auch mit vergeben… :-O Folgt die Frage was erwartest du in Zukunft von Phoenix Interstellar?

Von PHII erwarte ich einfach nur, dass wir genauso viel Elan und Schwung behalten wie bisher und den ganzen mega großen Clans zeigen was Qualität ist und dass Sie das durch Quantität niemals erreichen…

Ein schöne Antwort. Mir brennt noch eine Frage unter den Nägeln welches ist dein Lieblingsschiff als Logistiker?

Ganz klar… „Hull E“! Ich will ja ganz schnell ganz reich werden (Anm. d. Chef-Red.: und insbesondere den Clan reich machen!). Außerdem ist sie größer als so ziemlich alles andere was Player fliegen dürfen. Für mich einfach der effektivste Weg Credits zu machen.

Und auf dieses Jahr bezogen worauf freust du dich?

Darauf dass wir mit so vielen Leuten an der CitizenCon teilnehmen und natürlich die Con selbst.

Ein paar abschließende Worte?

Öhm… PHII rockt…!

Das Interview führte Z00ker

About the Author

Tacryll
administrator

Das könnte dich auch interessieren!

Wir stellen auf der CON42 aus Phoenix Interstellar ist offizieller Aussteller auf der deutschsprachigen Star Citizen Convention CON42. Das Fan-Event findet am 22. September 201...
PHII hat gewählt Die stimmberechtigten Mitglieder (ausgenommen sind in der Probezeit befindliche Praktikanten) haben gewählt. Vielen Dank allen Teilnehmern und Kandida...
Cosplay Der Countdown läuft in weniger als einem Monat steht die CitizenCon vor der Tür und unsere Cosplay Space Suits sind noch lange nicht fertig! Doch es g...
Xenon Auch diese Woche stellen wir euch wieder ein Mitglied von Phoenix Interstellar vor! Diese Woche im Interview Rapha aka Xenon. Hallo Rapha, schön da...

Neuigkeiten