Clansatzung ☆ Phoenix Interstellar ★ Star Citizen Clan

Die Clansatzung ist unsere Basis, unser Richtungsweiser und unser internes Regelwerk.
Sie beschreibt unser Miteinander im Spiel und darüber hinaus.
Daher ist sie integraler Bestandteil unseres Clanalltages.

Überarbeitete Fassung vom 26. Juli 2017

Credo

Wir, die Organisation PHOENIX INTERSTELLAR, sind ein deutschsprachiger Star Citizen Clan mit exklusiver Mitgliedschaft.

Wir stehen für familiären Zusammenhalt und Vertrauen untereinander – sowohl im Spiel als auch im echten Leben.

Um diese hohen Werte zu erhalten haben wir bei der Auswahl unserer Mitglieder einen gewissen Anspruch.

Die Struktur ist demokratisch und klar gegliedert, es herrschen flache Hierarchien und ein freundschaftlicher Umgang.

Kein Mitglied wird aufgrund seiner Herkunft, Religion, Weltanschauung oder seiner sexuellen Orientierung bewertet oder anders behandelt.

In unserem Alltag innerhalb von PHOENIX INTERSTELLAR sind wir frei von politischen oder aktuellen Weltgeschehnissen.

Neben dem Engagement in und um Star Citizen ist uns ein erfülltes Leben außerhalb des Spieles wichtig.

§ 1 Clanname, Ziele und Verständnis

(1) Der Clanname lautet „Phoenix Interstellar“, das Clantag „[PHII]“.

(2) Phoenix Interstellar ist ein deutschsprachiger Star Citizen-Clan.

(3) Innerhalb des Spiels verstehen wir uns als eine auf wirtschaftlichen Erfolg bedachte Organisation. Wir sind UEE-treu und lehnen jede Form der Piraterie ab. Wir wollen zusammenarbeiten um gemeinsam viel zu erreichen.

(4) Unser primäres wirtschaftliches Ziel ist die Herstellung und der Handel von Waffen, Schilden, Gegenmaßnahmen und Schiffssystemen.

(5) Auch außerhalb des Spiels wollen wir ein gesundes Miteinander pflegen. Wir planen daher gemeinsame Events und kommen zu Clantreffen zusammen. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist freiwillig.

(6) Im Alltag des Clans steht neben dem Engagement in der Community das „Real Life“ bzw. echte Leben an erster Stelle, insbesondere ist ein ausgewogener und umsichtiger Umgang mit digitalen Medien und Computerspielen für den Clan von Bedeutung.

§ 2 Zusammenarbeit mit Phoenix Interstellar e.V.

(1) Der Clan Phoenix Interstellar und der Verein Phoenix Interstellar e.V. sind zwei unabhängige Gruppierungen und in ihrer Struktur getrennt. Clan und Verein sind sich gegenseitig nicht weisungsbefugt.

(2) Der Vorstand des Clans handelt vom Verein unabhängig.

(3) Mitglieder des Clans müssen nicht Mitglied des Vereins sein, eine Mitgliedschaft im Verein ist freiwillig und von der Mitgliedschaft im Clan unabhängig.

§ 3 Mitgliedschaft

(1) Das Mitglied ist verpflichtet, sich an die Clanregeln zu halten und gemeinschaftlich an der Verwirklichung der Clanziele zu arbeiten.

(2) Claninternes unterliegt der Geheimhaltung.

(3) Die Mitgliedschaft bei Phoenix Interstellar ist „exklusiv“, d.h. man darf in keinem anderen Star Citizen-Clan Mitglied sein oder werden.

(4) Sofern das Mitglied Teil eines anderen Clans mit Star Citizen-Sparte ist oder wird, so ist dies dem Vorstand unaufgefordert mitzuteilen.

(5) Bewerbungen für eine Mitgliedschaft bei Phoenix Interstellar erfolgen über das Bewerbungsformular auf der Homepage des Clans. Eine Empfehlung durch ein Clanmitglied ist zulässig.

(6) Die Bewerbung wird allen Mitgliedern zur Verfügung gestellt.

(7) Bewerber müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

(8) Teil der Bewerbung ist ein Bewerbungsgespräch im Rahmen der Clanbesprechung. Zum Bewerbungsgespräch lädt der Vorstand ein.

(9) Mit der Bewerbung erklärt sich der Bewerber mit den Clanregeln und der Zielsetzung des Clans einverstanden.

(10) Über die Aufnahme entscheidet die Clanbesprechung (siehe § 4).

(11) Nach erfolgreicher Bewerbung beginnt die Probezeit, diese beträgt grundsätzlich vier Wochen.

(12) Die Probezeit kann in Einzelfällen vom Vorstand verändert werden.

(13) Die stimmberechtige Mitgliedschaft im Clan beginnt mit dem erfolgreichen Absolvieren der Probezeit.

(14) Die Teilnahme an Veranstaltungen, Clantreffen oder Spendenaufrufen sind nicht verpflichtend und keine Voraussetzung für eine Mitgliedschaft.

(15) Bei groben Verstößen gegen die Clanregeln, insbesondere gegen die Zielsetzungen und das Selbstverständnis des Clans, ist ein fristloser Ausschluss möglich. Darüber entscheidet die Clanbesprechung in einer Abstimmung (siehe § 3). Nach einem Ausschluss erfolgt keine Erstattung eingebrachter Güter oder Leistungen.

§ 4 Abstimmungen und Wahlen

(1) Bei Abstimmungen über die Clansatzung und bei Wahlen des Vorstandes und der Abteilungsleiter entscheidet die Zwei-Drittel-Mehrheit aller stimmberechtigten Mitglieder. Bei allen anderen Abstimmungen entscheidet der Vorstand über die Form der Abstimmung und die erforderlichen Mehrheitsverhältnisse.

(2) Für das erfolgreiche Durchführen einer Vorstands- oder Abteilungsleiterwahl sowie Abstimmungen über Satzungsänderungen ist die Beteiligung von mindestens 30% der stimmberechtigten Clanmitglieder erforderlich. Bei einer zu geringen Wahlbeteiligung im Forum kann die Wahl bei der Clanbesprechung wiederholt werden. Kommt die Teilnehmerzahl bei einer Clanbesprechung nicht zustande entscheidet der Vorstand.

(3) Wahlen oder Abstimmungen im Forum sind geheim bis zu ihrem Ablaufdatum.

(4) Wahlen oder Abstimmungen können durch alle Mitglieder vorgeschlagen werden.

(5) Für die Durchführung und Gestaltung von Abstimmungen innerhalb einer Abteilung ist der Abteilungsleiter verantwortlich.

(6) Gegen den Vorstand oder Vorstandsmitglieder ist ein Misstrauensantrag von einem Mitglied mit dem Rang „Meister“ oder höher möglich.

(7) Gegen Abteilungsleiter ist ein Misstrauensantrag von einem Abteilungsmitglied mit dem Rang “Geselle“ oder höher, sowie dem Vorstand möglich.

(8) Misstrauensanträge können von den berechtigten Mitgliedern im internen Forum gestellt und müssen begründet werden.

(9) Nach der Stellung des Misstrauensantrages erfolgt eine Abstimmung.

(10) An einer Abstimmung über einen Misstrauensantrag gegenüber dem Vorstand oder einem Vorstandmitgliedes können alle stimmberechtigten Clanmitglieder teilnehmen.

(11) An einer Abstimmung über einen Misstrauensantrag gegenüber dem Abteilungsleiter können alle stimmberechtigten Abteilungsmitglieder teilnehmen.

(12) Für Abstimmungen über Misstrauensanträge gelten die Regeln zur Vorstands- und Abteilungsleiterwahl sinngemäß.

§ 5 Clanbesprechung

(1) Die Clanbesprechung besteht aus den Mitgliedern des Clans. Der Vorstand hat den Vorsitz und moderiert die Besprechung.

(2) Praktikanten sind willkommen, Gäste sind zulässig. Über die Zulässigkeit entscheidet der Vorstand.

(3) Die Clanbesprechung findet wöchentlich auf einem Voice-Server des Clans statt, wenn nicht gewichtige Gründe dagegen sprechen.

(4) Der genaue Zeitpunkt und die Tagesordnung der Clanbesprechung wird bekannt gegeben.

(5) Die Beschlussfähigkeit einer Clanbesprechung wird durch den Vorstand festgestellt.

(6) Stimmberechtigt sind nur die in der Clanbesprechung anwesenden Mitglieder.

§ 6 Abteilungen

(1) Der Clan ist in eine Anzahl von Abteilungen gegliedert. Die vorläufigen Abteilungen sind

a) Verwaltung,

b) Produktion,

c) Logistik,

d) Rohstoffe,

e) Forschung und

f) Wachschutz.

(2) Jede Abteilung hat genau einen Abteilungsleiter und besteht im Übrigen aus Clanmitgliedern, die sich für die jeweilige Abteilung beworben haben.

(3) Die Abteilungen und ihre Mitglieder arbeiten im Sinne einer guten Teamarbeit in ihrem jeweiligen Tätigkeitsfeld auf den wirtschaftlichen Erfolg des Clans hin.

(4) Der Wechsel der Abteilung ist jedem Mitglied nach Absprache mit den Abteilungsleitern der alten und der neuen Abteilung möglich.

§ 7 Ränge

(1) Innerhalb des Clans werden die folgenden Ränge vergeben:

a) „ Praktikant (0)“ für Bewerber in der Probephase

b) „Lehrling (1)“ für Mitglieder, die keinen anderen Rang innehaben und stimmberechtigt sind

c) „Geselle (2)“ für Mitglieder, die überdurchschnittliches Engagement gezeigt haben

d) „Meister (3)“ für Mitglieder, die außergewöhnliches Engagement gezeigt haben

e) “Abteilungsleiter (4)”

f) “Vorstand (5)”

(2) Die Ernennung bzw. Beförderung erfolgt durch den Vorstand.

(3) Die Ränge “Leiter (4)” und “Vorstand (5)” sind auf ihre Amtszeit begrenzt.

§ 8 Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern und bildet die Clanführung.

(2) Der Vorstand wird halbjährlich im Forum gewählt. Eine Wiederwahl ist zulässig. Die Amtszeit des alten Vorstandes endet mit der Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses.

(3) Beim Ausscheiden eines Mitgliedes im Laufe der Wahlperiode schlägt der Vorstand einen Ersatz aus dem Kreise der Clanmitglieder vor. Das vorgeschlagene Mitglied bedarf der Bestätigung durch eine offizielle Abstimmung innerhalb des Clans. Die Ersatzwahl erfolgt für die restliche Amtszeit des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes.

(4) Der Vorstand hat den Vorsitz über die Clanbesprechung und moderiert Foren und Messenger-Chats entsprechend der Foren- bzw. Chatregeln. Er nimmt die täglichen Geschäfte des Clans wahr und delegiert Aufgaben an Mitglieder bzw. Abteilungen.

(5) Der Vorstand trifft Entscheidungen mit Zwei-Drittel-Mehrheit.

§ 9 Abteilungsleiter

(1) Jede Abteilung von Phoenix Interstellar hat einen Abteilungsleiter.

(2) Der Abteilungsleiter wird halbjährlich im Abteilungsforum von seinen stimmberechtigten Abteilungsmitgliedern gewählt. Eine Wiederwahl ist zulässig. Die Amtszeit des alten Abteilungsleiters endet mit der Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses.

(3) Beim Ausscheiden eines Abteilungsleiters im Laufe der Wahlperiode schlägt der Leiter einen Ersatz aus dem Kreise der Abteilungsmitglieder vor. Das vorgeschlagene Mitglied bedarf der Bestätigung durch eine offizielle Abstimmung innerhalb der Abteilung. Die Ersatzwahl erfolgt für die restliche Amtszeit des ausgeschiedenen Abteilungsleiters.

(4) Der Abteilungsleiter trifft in seinem Aufgabenbereich die Entscheidungen in Abstimmung mit seinen Abteilungsmitarbeitern. Der Abteilungsleiter ist für die Koordination und das effiziente Zusammenarbeiten seiner Abteilung verantwortlich, er führt seine Abteilung im Sinne des Clanverständnisses und entsprechend der Aufgaben seiner Abteilung. Er kann Vertreter bestimmen und Aufgaben abteilungsintern delegieren.

§ 10 Allgemeines Verhalten

(1) Belästigungen, Bedrohungen oder die Bloßstellung einzelner Clanmitglieder oder Verbündeter widersprechen unseren Prinzipien und unserem Codex. Angriffe jeglicher Form gegenüber anderen Spielern oder Clanmitgliedern aufgrund ihrer Abstammung, sexuellen Orientierung, Religion, Herkunft oder Ansichten werden nicht toleriert und werden gemahnt bzw. bestraft. „Trollen“ oder „Spammen“ im Clanforum führt zu einer Zeitsperre des Benutzers. Das Veröffentlichen von Werbung (ausgenommen „Greymarket“ oder private Auktionen und Angebote) ist untersagt. Beleidigungen sollte stets man mit dem Versuch begegnen die Situation selbst zu entschärfen, bevor man eine höhere Instanz (Moderator bzw. Meister) einschaltet.

(2) Es gelten die von Cloud Imperium Games (CIG) veröffentlichten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer jeweils gültigen Fassung. Jeglicher Verstoß gegenüber dieser AGBs ist verboten und wird nicht geduldet. Illegale Aktivitäten, wie Hacken, Cracken oder der Verbreitung von gefälschter oder illegaler Software oder anderer geschützter Inhalte ist untersagt. Die Verwendung von Bildern oder anderen Medieninhalten und Texten ohne Einverständnis von PHII, CIG oder Dritter, ohne deren ausdrückliches schriftliches Einverständnis, ist nicht gestattet.

(3) Das Verkaufen von Gegenständen und Schiffen auf dem so genannten „Greymarket“ ist, sofern von CIG geduldet, seitens PHII ebenfalls gestattet. Zunächst sollten Gegenstände oder Schiffe intern zum Verkauf angeboten (siehe entsprechendes Forum) und erst anschließend über andere Kanäle verkauft werden. Der Clan übernimmt keine Haftung oder Verantwortung für die Abwicklung von Käufen oder Verkäufen. Der Verkauf von Star Citizen Accounts widerspricht den AGBs von CIG und ist daher illegal.

(4) Versuche, Übertragungen von oder zu dem Server von PHII oder CIG zu stören, sich in diese einzuhacken oder sie zu dechiffrieren sind gesetzeswidrig und wird ohne vorherige Abmahnung zur sofortigen Anzeige gebracht. Forumskonten / Ränge / RSI-Konten sind nicht übertragbar. Registrierte Benutzer sind für alle Handlungen und Transaktionen selbst verantwortlich, die über ihr Konto oder ihr System getätigt werden. Die Weitergabe eines Kontos – ohne vorherige Ankündigung gegenüber der Clanführung – ist ein Sicherheitsrisiko und führt zum sofortigen Ausschluss aus dem Clan.

(5) Das Erstellen von mehreren Konten oder Identitäten im Forum ist nicht gestattet und führt zur Löschung bzw. Auflösung. Die Erstellung mehrerer RSI- bzw. CIG-Konten sind der Clanführung bekannt zu geben. Es ist nicht gestattet sich als fremde oder insbesondere prominente Person (z.B. Mitarbeiter von CIG oder eines Entwicklerteams) auszugeben. Das gezielte Angeben falscher Informationen und Identitäten wird als Spionage betrachtet und führt zur Verbannung auf die „Schwarze Liste“. Versuche, ein Passwort, andere Kontoinformationen oder andere private Informationen von einem Mitglied oder einem anderen Star Citizen-Spielers zu erlangen werden hart bestraft. Eine Haftung ist grundsätzlich ausgeschlossen. Wenn ein Benutzerkonto bei Phoenix Interstellar registriert wird, dürfen hierbei keine falschen Informationen angeben und keine Informationen unterschlagen werden. Täuschungsversuche und absichtliche Falschauskünfte führen zum sofortigen Ausschluss aus dem Forum bzw. dem Clan. Bei der Charaktererstellung ist darauf zu achten, dass die Namen keines anderen PHII-Spielers, bekannten Spielern oder Prominenten ähneln. Das „Wegschnappen“ eines solchen Namens oder einem Namen mit Verwechslungsgefahr (z.B. „Hansgans“) ist ebenfalls verboten. Namen mit herabwürdigender Bedeutung gegenüber PHII, CIG oder anderen Organisationen sind nicht genehmigt (z.B. „Chris Furzbert“). Charaktere sollten allgemein dem moralischen Ehrencodex von PHII entsprechen und dürfen nicht historisch („Adolf“) oder religiös („Jesus“) vorbelastet sein. Verstöße müssen zur Umbenennung bzw. Umgestaltung oder Löschung führen.

(6) Die Gemeinschaft Phoenix Interstellar ist von politischer, gesellschaftlicher und religiöser Neutralität bzw. Laizität geprägt. Weder fundiertes Wissen noch Stammtischparolen zu diesen Themen haben im Rahmen der Clan-Aktivitäten einen Platz. Persönliche Weltanschauungen und Wertvorstellungen haben im Chat, Forum und Voice-Server (ausgenommen „Aufenthaltsraum“), insbesondere während der Clanbesprechung keinen Platz, und werden sofort unterbunden – dazu gehören auch aktuelle politische Themen. Als Star Citizen Clan sind wir eine homogene Gemeinschaft mit eigenen Werten und Wertvorstellungen und keine politische oder gesellschaftskritische Plattform.

§ 11 Foren- und Chatregeln

(1) Das Forum, der Voice-Server und die Messenger-Gruppen von Phoenix Interstellar begreifen sich selbst als Plattformen für Mitglieder des Clans und teilweise für dessen Alliierte und Freunde. Forum, Voice-Server und Chat von PHII dienen dem Zweck, sich mit anderen Mitgliedern auszutauschen und zu diskutieren. Damit dies friedlich und gesittet abläuft, gelten folgende Regeln für das gesamte Forum, alle Voice-Server-Channel und die Messenger-Gruppen: a) Es dürfen keine Beiträge verfasst werden, die obszön, religiös, politisch, vulgär oder sexuell orientiert sind, oder die sonst in irgendeiner Form gegen geltendes Recht verstoßen. b) Beleidigungen, illegale Links und Inhalte sowie sonstige Störungen der Diskussionen sind zu unterlassen und werden von den Moderatoren/Admins umgehend entfernt. c) Bei Differenzen oder vermeintlichen Fehlentscheidungen von Moderatoren bzw. Admins, ist einem Vorstandsmitglied eine Nachricht mit der Bitte um Klärung des Sachverhaltes zu senden. d) Es gelten auf allen Plattformen die allgemeinen Clanregeln von Phoenix Interstellar. e) Die Kommunikation innerhalb des Clans, auf dem Voice-Server, dem Forum und all den dazugehörigen Messenger-Gruppen, findet grundsätzlich in deutscher Sprache statt. Dabei sind die Regeln der deutschen Rechtschreibung möglichst zu beachten, um sprachliche Missverständnisse zu vermeiden. f) In Forum und Chat ist bei Fragen zunächst die Suchfunktion zu nutzen. g) Beim Erstellen eines neuen Foren-Threads sollte der Titel so aussagekräftig wie möglich gewählt werden. Der eigentliche Inhalt sollte so präzise wie möglich formuliert werden. h) In den Messenger-Chats von Phoenix Interstellar ist Small Talk gestattet; hiervon ausgeschlossen sind Info- oder Notfallkanäle. Sollten die besprochenen Themen nur für eine geringe Anzahl an Mitgliedern interessant sein (z.B. ein anderes Computerspiel), so ist eine separate Messenger-Gruppe zu starten.

(2) Wer trotz Ermahnung weiterhin gegen diese Regeln verstößt kann zeitweise oder vollständig von der jeweiligen Plattform bzw. aus dem Clan ausgeschlossen werden.

(3) Die Administration behält es sich vor, anstößige Inhalte zu löschen oder sichtbar zu neutralisieren. Persönliche Differenzen, welche über die Diskussion hinausgehen, sind ausschließlich per E-Mail, PN oder unter vier Augen, also außerhalb der Plattformen auszutragen und zu klären. Im Zweifelsfall werden beide Mitglieder verwarnt.

§ 12 Schlusswort

(1) Das Strafmaß für Verstöße gegen diese Richtlinien liegt in geringeren Fällen (Bagatellen) bei den Abteilungsleitern. Die höchste Instanz ist der Vorstand, er hat das letzte Wort.

(2) Bei einem clanübergreifenden Verstoß sind Diplomaten hinzu zu ziehen.

(3) Inhaltliche Änderungen an den Clanregeln erfordern eine Abstimmung (siehe § 4).

(4) Sollten einzelne Bestimmungen diese Clansatzung unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt davon die Wirksamkeit der Satzung im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der Zielsetzung am nächsten kommen, welche die Clanführung mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt hat. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die Clanregeln als lückenhaft erweisen.

Aktuelle Fassung -- Copyright Phoenix interstellar

Clansatzung